Das Portal der Bahnbranche

Istanbul/Türkei: Marmaray-Korridor vollständig in Betrieb genommen

Marmaray-Eröffnungszug mit Staatspräsident Erdoğan; Foto: TCCD

In Istanbul wurde am 12.03.2019 der 76,6 km lange Marmaray-Schienenkorridor Gebze–Halkalı vollständig dem Betrieb übergeben.

Die von der türkischen Staatsbahn TCDD betriebene Strecke beinhaltet den 13,6 km langen und schon 2013 eröffneten Marmaray-Tunnel, der die asiatischen und europäischen Seiten der Stadt unter dem Bosporus verbindet. Der Korridor umfasst 43 Bahnhöfe, viele bieten Umsteigemöglichkeiten zu Tram- und Metrolinien. Die Vororte werden mit E32000-Triebzügen von Hyundai Rotem verbunden. Vom asiatischen Festland kommende Hochgeschwindigkeitszüge nutzen nicht mehr Pendik als Endstation, sondern fahren bis Halkalı durch. Dazu dient ein drittes Gleis für den HGV- und Güterverkehr. Die Signal- und Zugleit- sowie Kommunikations- und SCADA-Systeme hat Siemens im Rahmen eines Joint Ventures installiert. „Diese Strecke, die die verkehrsreichste und am stärksten frequentierte Strecke Istanbuls ist, wird 75.000 Fahrgäste pro Stunde und 1,7 Mio. Fahrgäste pro Tag befördern", kündigte der türkische Staatspräsident Erdoğan an. (wkz/as)

Betrieb & Services
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress