Das Portal der Bahnbranche

Ab 2023 am Start: DB und Talgo stellen neuen Fernverkehrszug ECx vor

Der neue ECX, gebaut von Talgo; Bild DB AG

Die DB und der spanische Hersteller Talgo haben heute (13.03.2019) in Berlin den künftigen Fernverkehrszug mit dem Arbeitstitel „ECx“ vorgestellt.

Der erste Abruf von 23 Zügen im Wert von 550 Mio. EUR ist Teil eines Rahmenvertrags der DB mit Talgo über bis zu 100 Mehrsystemloks und Reisezugwagen. Die lokbespannten Wagenzüge seien sehr flexibel einsetzbar und ergänzten so die Fahrzeugflotte ab 2023 ideal, schreibt die DB. Ein ECx-Zugverband besteht aus je einer Mehrsystemlok (Vmax 230 km/h) und 17 Reisezugwagen (insgesamt 570 Sitzplätze) mit Talgo-typischen Einzelradfahrwerken und Fußbodenhöhe von durchgehend 760 mm. Die ECx sollen ab 2023 im Verkehr Berlin–Amsterdam fahren und auf touristischen Verbindungen Köln–Oberstdorf sowie von Westerland (Sylt) nach Berlin, Köln bzw. Karlsruhe. Mehr Details zum neuen ECx in Rail Business 12/19. (as)

Unternehmen & Märkte
Artikel Redaktion Eurailpress
Anzeige
Artikel Redaktion Eurailpress